„Single-racket“-Kleinfeld-Turnier

Erstmals in der Vereinsgeschichte veranstaltet der TC 82 Kirchdorf am Sonntag, 11. September 2022 das „Single-racket“-Kleinfeld-Turnier. Dazu eingeladen sind alle Mitglieder der Tennisvereins, egal welche Spielstärke, welches Alter und welche Größe.

Einladung_Single_Racket

Gespielt wird an diesem Tag paarweise, ein erwachsener Tennisspieler mit einem Kind. Die Matches werden auf dem Kleinfeld mit dem „Stage-3“-Ball und nur einem Tennisschläger ausgetragen. Spaß und gute Laune sind also vorprogrammiert.

Wir hoffen, dass dieses Angebot alle Mitglieder anspricht und dass wir einen tollen Tag miteinander verbringen werden. Anmeldungen können einzeln oder gerne auch paarweise an Johanna Schuster gerichtet werden.

Außenanlage top in Schuss

Zahlreiche Arbeitsstunden, viel Engagement, Koordination und Absprache sowie eine großartige Unterstützung seitens zweier (fast) ansässiger Firmen lassen unsere Außenlage wie neu erscheinen.

Die neu bepflanzte Böschung
Die neue Sitzbank ist bereits sehr beliebt.

Dank der Initiative von Alfons Löffler und Ronny Kästner, die etliche Stunden mit der Planung und Umsetzung ihrer Ideen zur Verschönerung der Außenanlage verbracht haben, gehört nicht nur die hässliche Böschung in Richtung der Parkplätze der Vergangenheit an. Auch neue Sitzmöglichkeiten und Grünflächen sind bei der Umgestaltung, deren Kosten ausschließlich der TC 82 selbst übernommen hat, entstanden.

Ein besonderer Dank für die Unterstützung bei den Aus- und Umgrabungen sowie dem Abtransport des Grünguts gilt der Firma Raith Bau GmbH. Mit den zusätzlich geleisteten Sachspenden konnten wir unsere Außenanlage wieder top in Schuss bringen. Ein Dankeschön soll auch Daniela und Markus Schreiner bzw. die Firma MHM Metallformteile GmbH erreichen. Ihr habt uns gegen jegliche Kosten die Glasscheiben auf dem Balkon wieder wunderschön und vor allem verletzungssicher gemacht. Der Dank geht auch in Richtung aller Vereinsmitglieder, die die zahlreichen Bodendecker eingepflanzt oder bei den Baggerarbeiten mitgeholfen haben.

Großartige Kirchdorfer Beteiligung bei den Landkreismeisterschaften

Mit insgesamt sieben SpielerInnen beteiligte sich der TC 82 Kirchdorf i. Wald vergangenes Wochenende bei den Landkreismeisterschaften in Regen. Zwei Damen und fünf Herren traten von Freitag bis einschließlich Sonntag in der Damen- bzw. Herren-B-Konkurrenz für den Tennisverein aus Kirchdorf an.

Die Finalisten bei den Herren B
Die begeisterten Zuschauer aus Kirchdorf

Einen tollen Erfolg durften dabei Florian Schuster und Julian Schreiner feiern. Die beiden Spieler kämpften im Finale der Herren B um den Landkreistitel und lieferten sich ein großartiges Duell. Die zahlreichen Zuschauer aus Kirchdorf bewunderten nicht nur den enormen Fortschritt des Youngsters, sondern auch die spielerische Raffinesse und das bekannte „feine Händchen“ des „Oldies“ 😉 Der Sieg ging schließlich an den erfahreneren Spieler Florian Schuster. Der TC 82 dankt allen TeilnehmerInnen für die hervorragende Präsenz in Regen und gratuliert den beiden Siegern zu ihrer Leistung.

Auf geht’s in die Landesliga!

Die Herren 40 des TC 82 Kirchdorf haben am vergangenen Wochenende Vereinsgeschichte geschrieben: Nach zweimaligem, direktem Aufstieg messen sich die Kirchdorfer in der kommenden Sommersaison in der Landesliga. Mit 12:2 Punkten und 45:18 Matchpunkten beenden die Herren 40 eine sehr erfolgreiche Medenrunde 2022 auf dem ersten Tabellenplatz.

Der Saisonstart verlief für die Kirchdorfer nicht wie geplant. Schon am ersten Spieltag im Mai musste man zuhause gegen den TC Neukirchen eine knappe 4:5-Niederlage einstecken. Doch bereits zwei Wochen später zeigte man sich in herausragender spielerischer Form und ließ dem Team des DJK-TC Paussau-Grubweg beim 8:1-Sieg keine Chance. Weiter auf dem Erfolgskurs ging es beim TC Hengersberg, wo man einen hervorragenden 6:3-Sieg feiern konnte. Nach der Pfingstpause traf man sich zum Spiel der befreundeten Vereine beim TC Lallinger Winkel, welches mit 7:2 deutlich an die Kirchdorfer Herren ging. Auch in Schwarzach ließ man den Gegnern keine Chance und fuhr mit einem 7:2-Erfolg und dem ersten Tabellenplatz nach Hause.

Zum Spitzenduell kam es dann am vorletzten Spieltag gegen den Tabellenzweiten TC Schönberg, an welchem die Meisterschaft in der Südliga 1 vorzeitig ausgemacht wurde. Die Kirchdorfer konnten in Top-Aufstellung fünf der sechs Einzel für sich entscheiden – vier davon wurden nach nervenaufreibenden Krimis im Match-Tiebreak gewonnen – und damit bereits den Tagessieg festigen. Am Ende des Tages sicherten sich die Gäste aus Schönberg noch zwei Doppel und fuhren mit einer 3:6-Niederlage wieder nach Hause. Nur noch ein Spieltag trennte die Kirchdorfer Herren 40 somit von der Meisterschaft und dem verdienten Aufstieg in die Landesliga. Die Vorfreude auf den letzten Gegner der Saison, dem TC Seebach, war den anwesenden Spielern anzumerken, denn an diesem Wochenende konnten sie Vereinsgeschichte schreiben. Und tatsächlich ging der Traum vom erneuten Aufstieg nach einem souveränen 7:2-Sieg in Erfüllung.

Der TC 82 Kirchdorf gratuliert Mannschaftsführer Florian Schuster, Bernhard Neubauer, Martin Riedl, Jan Maska, Walter Krönauer, Ronny Kästner, Markus Schreiner, Franz Weinmann, Waldemar Kaiser und Otto Wittenzellner zu diesem herausragenden Erfolg.

„Sport nach 1“ trifft den TC 82 Kirchdorf

Insgesamt 16 Kinder der „Sport nach 1“-Gruppe haben am Freitag nach den Pfingstferien dem TC 82 Kirchdorf einen Besuch abgestattet und ihre allwöchentliche Sportstunde auf dem Tennisplatz verbracht. Die Kindergarten- und Grundschulkinder haben in den nächsten Möglichkeit, die verschiedensten Kirchdorfer Vereine kennenzulernen und neue Sportarten auszuprobieren. Los ging es beim TC 82: Mit viel Spaß, großer Begeisterung und vollem Einsatz haben die Mädels und Jungs in die Tenniswelt geschnuppert.

Ein Großteil der Kinder und die TC-Trainer Johanna und Florian Schuster

Danke an die Verantwortlichen von „Sport nach 1“ für die tolle Zusammenarbeit und eure Mühen um die Kirchdorfer Kids! Und schön, liebe Kinder, dass ihr bei uns wart!

Kirchdorfer Mannschaften weiter ohne Niederlage

Die Kirchdorfer Mannschaften haben sich auch im zweiten Wochenende nach der Pfingstpause toll präsentiert. Die Junioren siegen deutlich, die Knaben 15 und Damen teilen sich die Punkte mit ihren Gegnern.

Die Junioren 18 machten am Samstag mit ihrer Begegnung gegen den TC Zwiesel den Anfang der Heimspielserie. Timo Zaglauer, Benedikt Plein, Jakob Lohmann und Marina Löffler ließen ihren Kontrahenten sowohl in den Einzeln als auch in den Doppeln keine Chance und sicherten sich einen überragenden 6:0-Erfolg. Der zweite Tabellenplatz ist den Kirchdorfern damit fest zugeschrieben, ehe sie am letzten Spieltag der Sommersaison zuhause auf den TC Freyung treffen.

Unsere Junioren 18 nach dem Heimspiel
Die Knaben 15 bei ihrem Nachholspiel gegen Frauenau

Zum Nachholspiel trafen sich am Sonntag auch die Junioren aus Kirchdorf und Frauenau. Die beiden Teams waren von Anfang an sehr ausgeglichen und dies wurde auch in jedem der vier Einzelbegegnungen deutlich. So war es nicht verwunderlich, dass sich Daniel Kästner, Aaron Binder, Philip Eggensberger und Pascal Klink am Ende des Tages die Punkte teilten. Unsere Knaben beenden Sie Sommersaison auf dem fünften Tabellenplatz.

Am Sonntag empfing unsere Damenmannschaft das Team des TC Regen. Johanna Schuster, Maria Denk, Stefanie Döringer und Wilma Ludwig trafen an dem Tag auf stark aufspielende Regener Frauen, denen sie aber auf beeindruckende Art und Weise entgegenhielten. Zwei Einzelpunkte und einen Doppelpunkt erkämpften sich die Kirchdorfer Mädels. Mit dem erneuten 3:3-Unentschieden bleiben die Damen nach wie vor ungeschlagen und damit verdient auf dem dritten Tabellenplatz. In der kommenden Woche heißt man den TC Grün-Weiß Arnbruck in Kirchdorf willkommen.

Kirchdorfer Mannschaften mit perfektem Spieltag

Das Wochenende nach der langen Pfingstpause hätte für die fünf angetretenen Mannschaften des TC 82 Kirchdorf nicht besser laufen können: Alle Teams konnten einen weiteren Sieg in der laufenden Medenrunde verbuchen.

Am Freitag traten unsere Mädchen zu ihrem letzten Saisonspiel beim TC Spiegelau an. Nina Zaglauer, Teresa Plein, Kathie Ertl und Hedwig Altmann kamen mit einer tollen Leistung aus der Pfingstpause zurück auf den Platz und sicherten sich drei Einzelpunkte. Beide Doppel gingen ebenfalls an die Kirchdorfer, die sich somit zurecht über einen 5:1-Erfolg freuen konnten. Unsere Mädels beenden die Medenrunde in der Südliga 3 mit einer Punktebilanz von 8:2 auf einem großartigen zweiten Tabellenplatz. Der ganze TC 82 ist stolz auf euch!

Die Mädchen 15 bei ihrem Auswärtsspiel in Spiegelau
Unsere Bambinis in Alkofen

Unsere Bambinis mussten am Samstag beim TC Alkofen antreten. Luisa Schreiner, Valentin Lohmann, Lisa Plein und Ruben Gigl konnten nach den Einzeldurchgängen ein zwischenzeitliches 3:1 für Kirchdorf klarmachen. Die beiden Doppel Schreiner/Plein und Lohmann/Gigl zeigten anschließend ihre spielerischen Vorteile auf und entschieden beide Matches mehr als verdient für sich. Der 5:1-Auswärtserfolg war somit perfekt. Der nächste Spieltag findet am 09. Juli 2022 statt, an welchem man beim TC Lallinger Winkel zu Gast sein wird.

Die Junioren 18 absolvierten ihr erstes Spiel nach der Pfingstpause beim TC Kirchberg im Wald. Zum Derby waren Timo Zaglauer, Benedikt Plein, Jakob Lohmann und Marina Löffler antreten, die nach den vier Einzelspielen drei Punkte auf die Kirchdorfer Seite holen konnten. Mit einem gewonnen Doppel sicherten sich unsere Nachwuchsspieler den 4:2-Sieg und damit den hervorragenden zweiten Tabellenplatz. In der kommenden Woche empfangen unsere Junioren 18 das Team des TC Zwiesel.

Den Platz an der Tabellenspitze errungen unsere Herren 40 mit zwei Siegen in Folge. Noch in der Pfingstpause absolvierten die Männer ihr Spiel gegen den TC Lallinger Winkel, welches aus Termingründen verschoben wurde. Nach hervorragenden Einzelleistungen und einem erzielten Zwischenstand von 4:2 gelang Florian Schuster, Bernhard Neubauer, Martin Riedl, Jan Maska, Ronny Kästner und Markus Schreiner sogar der Dreifacherfolg in den Doppelspielen. Mit diesem 7:2-Erfolg gelang ihnen der Sprung an die Tabellenspitze. Schon in der Folgewoche gastierte man beim TC Schwarzach und konnte ebenfalls mit 7:2 nach Hause fahren. Besonders hervorzuheben ist das unfassbar „verrückte“ Spiel von unserem Hans, dem nach einem 0:5 im zweiten Satz die Wende geglückt war. Nach über zwei Stunden in der großen Sommerhitze (das Foto beweist seinen Ausnahmezustand) bezwang er seinen Gegner im Match-Tiebreak. Die Herren 40-Mannschaft war an diesem Tag wie folgt aufgestellt: Florian Schuster, Martin Riedl, Jan Maska, Walter Krönauer, Ronny Kästner, Markus Schreiner. Am kommenden Samstag empfangen die Kirchdorfer Männer das Team aus Schönberg zum Matchball-Spiel um den Aufstieg in die Landesliga.

Hans „tot“
Die Herren 40 nach ihrem Erfolg in Schwarzach

Am Sonntag konnten auch unsere bisher noch ungeschlagenen Damen ihre Erfolgsserie fortsetzen. Als Gast zum TC Langdorf angereist präsentierten sich Johanna Schuster, Maria Denk, Stefanie Döringer und Wilma Ludwig in einer starken Form. Knapp aber verdient sicherte Steffi Döringer nach einem harten Kampf den zwischenzeitlichen 3:1-Vorsprung, ehe es mit der Stammaufstellung in die Doppel ging. Den Damen gelang schließlich der entscheidende Punkt zum 4:2-Erfolg. In der kommenden Woche lädt das Kirchdorfer Team zum Heimspiel gegen den TC Regen II ein.

Herzliche Einladung zu unseren beiden LK-Turnieren

Wie jedes Jahr finden am Wochenende vor der Kirchdorfer Kirchweih unsere beiden LK-Turniere statt. Sowohl am Samstag als auch am Sonntag dürfen wir zusätzlich die Tennisplätze des TC Kirchberg im Wald mitbenutzen.

Interessierte können sich gerne über mybigpoint oder direkt bei Johanna Schuster (0151/50656728) anmelden.

Wir hoffen auf zahlreiche Teilnahmen und ein großartiges LK-Turnier-Wochenende.

Der TC 82 Kirchdorf feiert 40-jähriges Vereinsjubiläum

Am vergangenen Wochenende war der ganze Kirchdorfer Tennisverein in Geburtstagsstimmung: Der TC 82 feierte über zwei Tage hinweg sein 40-jähriges Vereinsjubiläum. Am Samstag veranstaltete man tagsüber ein Mixed-Turnier mit befreundeten Tennisvereinen, ehe der Festabend mit der Siegerehrung und einem kurzen offiziellen Teil eingeleitet wurde. Am Sonntag kamen alle spielfreudigen Vereinsmitglieder zu einem Gaudi-Schleiferlturnier zusammen, um in gemütlicher Runde das Feier-Wochenende ausklingen zu lassen.

Mit einem gemeinsamen Weißwurst-Frühstück starteten die Spielerinnen und Spieler der Vereine TC Schönberg, TC Rinchnach, TC Kirchberg im Wald, TC Spiegelau, TC Lindberg, TC Regen, TC Langdorf und TC 82 Kirchdorf i. Wald in den Turnier-Samstag. Bei bestem Tenniswetter durften Johanna Schuster, 1. Vorsitzende des TC 82, und Gerhard Fuchs, Sportwart des Tennisvereins, alle Anwesenden auf der Anlage in der Schulstraße willkommen heißen und den Spielmodus des Turniers erläutern.

Die zwölf Paarungen wurden auf drei Vierergruppen aufgeteilt, sodass jedes Team drei Vorrundenspiele zu je 30 Minuten zu bestreiten hatte. Die Gruppenersten sowie der beste Zweitplatzierte durften dann an den Halbfinalspielen teilnehmen. Die zahlreichen Zuschauer auf dem Balkon konnten den ganzen Tag über spannende Ballwechsel, taktische Spielzüge und vor allem faire Matches in freundschaftlicher Atmosphäre genießen. Für Unterhaltung sorgte auch das ein oder andere On-Court-Interview, welches genutzt wurde, um den Fans zu danken oder festzustellen, dass man nun doch lieber den Tennisschläger gegen ein Weißbier eintauschen wird.

Als Gruppenerste setzten sich die beiden Schönberger Doppel Riedl/Riedl und Vidotto/Picker sowie das Team Pöschl/Pöschl aus Regen durch. Das Doppel Engelhart/Kagerbauer vom TC Langdorf erreichte als Gruppenzweite das Halbfinale. Die Klasse der acht Akteure wurde in den 45 Minuten Spielzeit für alle mehr als deutlich. Lob, Stop, Slice, Angriffsball, Volley – den Fans wurde die ganze Bandbreite der Tennisschläge geboten.

Sportwart Gerhard Fuchs und v.l. die 1. Sieger Picker/Vidotto, die 2. Sieger Riedl/Riedl/ und die 3. Sieger Kagerbauer/Engelhart sowie die 1. Vorsitzende Johanna Schuster

Schließlich konnten sich alle vier Schönberger Spieler*innen im Semifinale durchsetzen und sich somit im anstehenden Endspiel den Turnier-Sieg vereinsintern ausmachen. Das Spiel um Platz drei und das Finale wurden zeitlich bestritten, gespielt wurde ein langer Satz bis neun. Im kleinen Finale setzten sich die Langdorfer Laura Engelhart und Christoph Kagerbauer gegen Regine und Toni Pöschl aus Regen durch und konnten sich zurecht über den 3. Platz freuen. Im Endspiel lieferten sich die Schönberger Teams ein spannendes Match mit hohem Unterhaltungswert für die volle Zuschauertribüne. Am Ende des Tages mussten Kathi und Markus Riedl ihren Mannschaftskollegen Denise Vidotto und Holger Picker zum Turniersieg gratulieren.

Gegen 17.30 Uhr eröffnete die 1. Vorsitzende Johanna Schuster mit der Begrüßung aller Anwesenden den Festabend und hob dabei den 1. Bürgermeister der Gemeinde Kirchdorf i. Wald, Alois Wildfeuer, und das Ehrenmitglied Erwin Gigl besonders hervor. Sogleich beendete Gerhard Fuchs das Mixed-Turnier mit der Siegerehrung, danke allen Teilnehmenden für ihren Einsatz und hob nochmals den fairen Umgang untereinander hervor. Ein besonderes Zuckerl hatten die Kirchdorfer dann zu bieten, als Erwin Gigl das Mikrofon übernahm. In einer äußerst interessanten und kurzweiligen Ansprache blickte er auf die Meilensteine der Vereinsgeschichte zurück. Die Anwesenden begeisterte Erwin mit seinem Detailwissen und seiner mitreißenden Art, sich auszudrücken.

Den offiziellen Teil beendeten Johanna Schuster und ihr Stellvertreter Ronny Kästner gemeinsam mit der Ehrung der Gründungsmitglieder. Insgesamt 17 Damen und Herren halten dem TC 82 schon seit 40 Jahren die Treue. Den Festabend ließen alle Anwesenden bei hervorragender Laune, bester kulinarischer Verköstigung und dem ein oder anderem kühlen Getränk ausklingen.

Erwin Gigl erzählt von der Geschichte des Vereins
2. Vorsitzender Ronny Kästner mit v.l. den geehrten Gründungsmitgliedern Eva Lemberger, Inge und Erwin Gigl, Margarete und Johann Wildfeuer, Wilma Ludwig und Rudolf Döringer

Nach einer durchzechten Nacht und dem ein oder anderen Schnapsal zu viel kamen die spielfreudigen Vereinsmitglieder ab 10.00 Uhr auf der Anlage zusammen, um ebenfalls mit einem Weißwurstfrühstück ( eine ältere Dame meinte: „I kanns scho nimma riechen!“ –> sorry, L.W. der musste sein und du hast mir den Wortlaut vorgegeben 😉 ) in das Gaudi-Schleiferlturnier zu starten. Insgesamt 20 Damen und Herren spielten den ganzen Tag über in sechs zuvor ausgelosten Runden den Titel „Schleiferlkönig*in“ aus.

Die Teilnehmenden des Gaudi-Schleiferlturniers

Das Schöne an diesem Tag war das Zusammenkommen von Jung und Alt, das Miteinander von Vereinsmitgliedern aller Spielklassen und die ausgelassene Stimmung auf dem Tennisplatz. Bevor der Turniertag mit dem gemeinsamen Abendessen beendet wurde, wurden Monika Löffler und Bianca Simmet (5 von 6 gewonnene Spiele) zu den Schleiferlköniginnen und Florian Schuster sowie Bernhard Neubauer (6 von 6 gewonnene Spiele) zu den Schleiferlkönigen gekrönt.

Die Siegerinnen und Sieger des Gaudi-Schleiferlturniers: Florian Schuster, Bianca Bibi Simmet, Monika Löffler und Bernhard Neubauer

Insgesamt blickt der TC 82 Kirchdorf auf ein tolles Jubiläumswochenende zurück, an dem wirklich alles so verlaufen ist, wie es gedacht war. Zum Gelingen dieses Festes haben zahlreiche Personen beigetragen, denen im Folgenden nochmals herzlich gedankt wird:

  • dem Team der Vorstandschaft: für die Stunden akribischer Planung und Vorbereitung, das funktioniere Miteinander und die Mithilfe das ganze Wochenende über
  • den Mädchen 15: für eure Ausdauer und Geduld beim Basteln unserer Tennisball-Deko
  • Resi und Heinz Freisinger sowie Hildegard und Rudi Döringer: für eure tatkräftige Unterstützung bei der Verschönerung unserer Außenanlage am Freitag
  • allen Helferinnen und Helfern: für die liebevolle Bedienung unserer Gäste und die Zubereitung kulinarischer Köstlichkeiten auf dem Grill
  • allen anwesenden Spielerinnen und Spielern: dafür, dass ihr euch den ganzen Tag Zeit genommen und euren Verein bei uns in Kirchdorf vertreten habt
  • den Vereinsmitgliedern im Hintergrund: für die leckeren Kuchen und Torten bzw. die Salate, die für Samstag und Sonntag gespendet wurden
  • Erwin Gigl: für all deine Mühen rund um den Rückblick auf die TC-Geschichte
  • unseren Junioren 18: für das „Rocken“ des Festabends und eure erfrischende Art in jeder Minute
  • allen Vorstandschaften und Vereinsvertretern, die mit ihrer Anwesenheit den Zusammenhalt unter den Tennisvereinen ausgedrückt haben
  • und einfach allen, die bei unserem Jubiläum dabei waren

“ I kimm auf jeden Fall wieder! “ – Schnuppertraining begeistert

Wie jedes Jahr hat der TC 82 Kirchdorf in der vergangenen Woche ein Schnuppertraining sowohl für die Kindergarten- und Schulkinder als auch für die Erwachsenen veranstaltet. Insgesamt sieben Kinder und drei erwachsene Tennisinteressierte kamen auf die Anlage in der Schulstraße, um erste Erfahrungen mit Schläger und Tennisball zu sammeln.

Unter der Leitung von Stefanie Döringer und Johanna Schuster durften alle Anwesenden Schlagübungen durchführen und zum ersten Mal Vor- und Rückhand ins Feld schlagen. Dabei zeigten die Erwachsenen großes Geschick und noch mehr Ehrgeiz, als es ans „Batteln“ ging. Bei den Kleinsten kamen neben den ersten Vorhandschlägen übers Kleinfeldnetz auch Koordinationsaufgaben und kleine Spielchen nicht zu kurz. Eine Menge Spaß bereitete ihnen dabei das Balancieren des Balles auf dem Schläger oder witzige Übungen zur Beinarbeit. Die Teilnehmer zeigten sich vom Spiel mit der gelben Filzkugel begeistert und wollen auf jeden Fall wieder zu uns auf die Anlage kommen.

Bereits ab der Woche nach den Pfingstferien werden die Kinder ins bestehende Training integriert und können dann mit ihren Freundinnen und Freunden aus Schule und Kindergarten üben. Auch die erwachsenen Tennisanfänger wollen sich dem Verein anschließen und regelmäßig zum Training kommen. Alles in allem waren die Schnupperstunden wieder ein voller Erfolg für den TC 82, der zahlreiche neue Mitglieder im Verein willkommen heißen darf.