Die „alte Einhängetafel“ gehört nun der Vergangenheit an.

Auf der ersten Ausschusssitzung wurde beschlossen, ein digitales Buchungssystem einzuführen. Dies ermöglicht es, von überall aus zu prüfen, ob ein Tennisplatz frei ist und diesen dann auch via Computer oder Handy zu buchen.
Dadurch, dass wir viele Mitglieder haben, die nicht direkt in Kirchdorf wohnen bzw. auswärts arbeiten, wurde des Öfteren der Wunsch nach einem Online-Buchungssystem geäußert.

Nach langer Arbeit ist es nun soweit und wir dürfen euch das Buchungssystem des TC 82 Kirchdorf i. Wald vorstellen.
Die Internetadresse hierfür lautet: https://buchung.tc82-kirchdorf.de

Um das System bestens nutzen zu können, wurde eine kleine Anleitung zur Hilfe erstellt.
Diese findet ihr unter: https://tc82-kirchdorf.de/download/2380/

Da eine Registrierung notwendig ist, bitten wir euch, diese noch vor der Saison vorzunehmen. Jede Registrierung wird erst geprüft, deshalb kann dies etwas Zeit in Anspruch nehmen. Das System ist bereits online.

Ihr könnt es gerne ausprobieren und vor Platzeröffnung noch Probebuchungen erstellen.
Solltet ihr Fragen oder Verbesserungsvorschläge haben, könnt ihr das gerne an
webmaster@tc82-kirchdorf.deschreiben.

Voll auf die Zehn!

Der TC 82 war auch heuer wieder bei der Gemeindemeisterschaft der Waldschützen mit insgesamt 3 Mannschaften vertreten.
Die erste Mannschaft, bestehend aus Melanie Zaglauer, Birgit Baumann, Walter Krönauer und Gerhard Fuchs, erreichte dabei von insgesamt 27 Herren-Mannschaften den hervorragenden 2. Platz mit insgesamt 322 geschossenen Ringen.
Noch nicht ganz so erfolgreich verlief es für die zweite Mannschaft mit Franz Weinmann, Ronny Kästner, Bernhard Neubauer und Markus Schreiner, die heuer zum ersten Mal antraten. Sie haben sich allerdings Großes vorgenommen und wollen im nächsten Jahr mindestens einen Platz im vorderen Mittelfeld belegen. 

Auch die Jugendmannschaft mit Timo Zaglauer, Samuel Baumann, Timo Stadler und Benedikt Plein trat in der Herren-Konkurrenz an und erreichte mit 248 Ringen einen tollen 11. Platz.

Besonders hervorzuheben ist Walter Krönauer, der mit 91 von 100 möglichen Ringen die Einzelwertung aus ingesamt 172 Teilnehmern (108 Herren, 64 Damen) gewonnen hat.

von links: Gerhard Fuchs, Melanie Zaglauer, Birgit Baumann und Walter Krönauer


Kirchdorfer Tennisler läuten die Fastenzeit ein

Der Tennisverein traf sich am Aschermittwoch im Vereinsheim zum traditionellen Fischessen. Zahlreiche Vereinsmitglieder kamen der Einladung zum „Bratheringessen“ nach und verbrachten gesellige Stunden miteinander. Dank der guten Organisation von Heinz Freisinger und Rudi Döringer waren sich die Anwesenden einig: „Es war vom Feinsten!“

Kirchdorfer Knaben 14-Mannschaft feiert erfolgreiche Winterrunde

Über die Vizemeisterschaft in der Bezirksklasse 1 können sich acht Jungen und Mädchen der Kirchdorfer Knaben 14-Mannschaften freuen. Die Winterrunde begann für die Nachwuchsspieler gegen den TC Zwiesel mit einer 2:4 Niederlage. Nach spannenden Matches mussten die Jugendlichen den Gegnern zum verdienten Sieg gratulieren. Am zweiten Spieltag gaben die Kirchdorfer erneut ihr Bestes und konnten gegen den TC Rotwald Zwiesel nach den Einzeln schon mit 4:0 in Führung gehen. Letztlich gewann man deutlich mit 5:1. Am dritten Spieltag hatten alle acht Mannschaftsmitglieder gegen den TC Lindberg nochmals einen Einsatz und zeigten auch hier ihr Können. Während der einzelnen Matches wurde die Ausgeglichenheit zwischen den Mannschaften schon sehr deutlich, weshalb man sich nach einem 3:3 Unentschieden die Punkte teilte. Am Ende der Winterrunde können die Kirchdorfer Mädels und Jungs nicht nur auf ihre 3:3 Bilanz stolz sein, sondern den zweiten Tabellenplatz zurecht feiern. 

Für den TC 82 Kirchdorf i. Wald traten an: Julian Schreiner, Samuel Baumann, Jakob Lohmann, Timo Zaglauer, Julia Binder, Benedikt Plein, Marina Löffler und Lea Löffler

Neue Vorstandschaft für den TC 82 Kirchdorf

v.l. Bernhard Neubauer, Ronny Kästner, Daniela Schreiner, Markus Schreiner, Johanna Döringer, Gerd Fuchs, Birgit Baumann, Roland Wölfl, Michaela Döringer, Daniel Sitzberger

 

Zur Jahreshauptversammlung des Kirchdorfer Tennisvereins konnte der erste Vorsitzende Rudi Döringer Bürgermeister Alois Wildfeuer und zahlreiche Mitglieder im Vereinsheim begrüßen. Nach dem Gedenken an das verstorbene Mitglied Hans Wallner ließ der Vorsitzende in einem Jahresrückblick noch einmal die gesellschaftlichen und sportlichen Höhepunkte Revue passieren. Er bedankte sich bei allen Mitgliedern, Helfern und Gönnern des Vereins und wünschte dem Verein und der künftigen Vorstandschaft alles Gute.

Rudi Döringer stellte sich nach 10-jähriger Vereinsführung nicht mehr zur Wahl. In seiner Amtszeit war er Triebfeder für den Bau des neuen Vereinsheims und stellte so die Weichen für eine positive Entwicklung des Vereins.

Nach den Berichten des Kassenwarts, des Sportwarts, der Jugendwartin und dem Grußwort des Bürgermeisters folgte die einstimmige Entlastung der Vorstandschaft und die Neuwahlen.

Diese brachten folgendes Ergebnis: 1. Vorsitzende ist künftig Johanna Döringer, 2. Vorsitzender Markus Schreiner, zur  Kassenwartin wurde Daniela Schreiner gewählt und zur Schriftführerin Birgit Baumann. Sportwart bleibt wie bisher Gerd Fuchs. Als Beisitzer wurden Daniel Sitzberger, Bernhard Neubauer, Michaela Döringer, Roland Wölfl und Ronny Kästner bestimmt. Kassenprüfer sind weiterhin Monika Löffler und Eva Lemberger.

Die neue Vorsitzende Johanna Döringer bedankte sich für das Vertrauen und überreichte Abschiedsgeschenke an die ausscheidenden langjährigen Vorstandsmitglieder Rudi Döringer, Erwin Gigl und Heinz Freisinger.

Abschließend wurde Otto Wittenzellner nach einstimmiger Abstimmung der anwesenden Mitglieder aufgrund seiner langjährigen Verdienste für den Verein zum Ehrenmitglied ernannt.

 

 

 

Weihnachtsfeier findet nur geringen Anklang

Um das Jahr gemeinsam ausklingen zu lassen, veranstaltete die Vorstandschaft wie jedes Jahr eine Weihnachtsfeier, zu der alle Mitglieder sehr herzlich eingeladen waren. Nach einem gemeinsamen Abendessen wurde vom Vorsitzenden Rudolf Döringer zum besinnlichen Teil übergeleitet. Erwin Gigl gab weihnachtliche Geschichten zum Besten und die Mitglieder zeigten zwischendurch immer wieder ihre Sangeskünste. Anschließend fand die obligatorische Versteigerung mitgebrachter Päckchen statt. Obwohl die Zahl der anwesenden Vereinsmitglieder nur sehr gering war, wurden alle Päckchen versteigert. Den Abend ließ man schließlich in geselliger Runde ausklingen.

 

 

 

 

Tennis-Kinder warten auf den Nikolaus

Der Nikolaus stattete den Kirchdorfer Tennis-Kindern auch heuer wieder einen Besuch ab. Trotz seines engen Terminplans ließ er es sich nicht nehmen, im Vereinsheim vorbeizukommen und zu jedem Nachwuchsspieler ein paar Sätze zu sagen. Die Kinder wurden vom Heiligen besonders gelobt und gleichzeitig motiviert, sich im kommenden Jahr zu verbessern. Ziel eines jeden Nachwuchsspielers sei es nämlich, einmal in einer Mannschaft zu spielen. Der Bischof bedankte sich auch bei den anwesenden Eltern für ihren Einsatz, der sich nicht nur auf das Fahren der Kinder beschränke. Nachdem der Nikolaus die Anlage wieder verlassen hatte, ließ man den Nachmittag noch in geselliger Runde bei Glühwein, Kinderpunsch und Plätzchen ausklingen.